Seit dem Jahr 2019 ist die Lieberfeld – Grundschule eine vom Deutschen Kinderhilfswerk zertifizierte Kinderrechte Schule.

Wie alles begann:

Im Jahr 2017 wurde die erste Kinderrechte – AG eingerechnet. Die Kinder waren sehr engagiert bei der Sache.

Ihnen war wichtig, dass alle Kinder der Schule über ihre Rechte Bescheid wissen. Also organisierten sie einen Informationsstand,

verteilten Material für die Kinder und klärten sie darüber auf, wie wichtig ihre Rechte sind.

 

 

 

 

In einer Umfrage ermittelten die Kinder, dass für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler drei Rechte besonders wichtig sind. 

In jedem Jahr werden den Schulanfängern die 10 wichtigsten Rechte von Kindern der dritten und vierten Klassen bekannt gemacht.

In der Woche des Weltkindertages finden regelmäßig die Tage der Kinderrechte statt. In jedem Jahrgang setzen sich die einzelnen

Klassen schwerpunktmäßig mit einem Recht auseinander: 

Jahrgang 1: Das Recht auf einen eigenen Namen

Jahrgang 2: Das Recht auf Gesundheit

Jahrgang 3: Das Recht auf Bildung

Jahrgang 4: Das Recht auf Mitbestimmung und Beteiligung

 

Das Recht auf Information

So entstand die Kinderwand im Erdgeschoss. Dort hängt jeden Tag die aktuelle Kinderseite einer Dortmunder Tageszeitung.

 

Seit kurzem können alle in der neuen Leseecke auf dem Flur die neusten Zeitschriften zu den unterschiedlichsten Themen ansehen.

 

Das Recht auf Mitbestimmung

Ebenfalls seit 2017 führen alle Klassen einmal wöchentlich einen Klasserat durch.

Dort werden nach einem festen Ablaufplan alle Angelegenheiten der Klasse besprochen und Themenvorschläge für das Schülerparlament gesammelt.

Im Schülerparlament treffen sich regelmäßig vor den Ferien die Klassensprecher und Klassensprecherinnen um über Aktuelles zu beraten:

  • Anschaffung neuer Spielgeräte für den Schulhof
  • Aktion zur Verschönerung der Toiletten
  • Ausstattung des Spielecontainers
  • Wünsche für die Gestaltung von Festen
  • Projektvorschläge …

Das Recht auf Spiel und Freizeit

Auf unserem neu gestalteten Schulhof haben alle Kinder genügend Möglichkeiten zum Klettern, Rennen, Verstecken, Toben, Spielen,…

Unseren Container für das Pausenspielzeug haben wir in einer Ferienaktion mit Frau Esther und Frau Truanet selbst gestaltet.

 

Zertifizierung zur Kinderrechte Schule

Mit einem kleinen Schulfest haben wir unsere Auszeichnung durch das Kinderhilfswerk gefeiert.